Indoor DIY Garten

Ein Garten wirkt einfach idyllisch und bietet die optimale Möglichkeit, sich einfach zu entspannen. In den Städten wird der Wunsch nach einer Grünfläche daher immer ausgeprägter. Gemeinschaftsgärten, Gärten hinter den Häusern, ein Garten auf dem Dach oder ein Vorgarten bieten einen Ausgleich zu der Betonaussicht. Doch was kann man selbst machen, wenn kein Garten in unmittelbarer Nähe liegt und man nicht ausreichend Wohnfläche zur Verfügung hat, um einen Garten anzulegen? Ein vertikaler Garten findet überall Platz und bietet ein unvergleichbares Gartengefühl in den eigenen Wohnräumen.

pixabay © milivanily

Vertikaler Garten – der richtige Platz

Der vertikale Garten kann auf der Terrasse, auf dem Balkon oder sogar direkt im Wohnzimmer Platz finden. Die letzte Möglichkeit ist besonders ideal für alle Menschen, die keinen Balkon oder Terrasse besitzen. Die Pflanzen auf der Wand wirken sehr schön und entspannend. Um den vertikalen Garten jedoch selber bauen zu können, müssen einige Sachen beachtet werden. Denn ein solcher Garten ist nicht nur sehr schön, sondern auch sehr schwer. Zudem werden in der Regel Löcher in die Wand dafür gebohrt. In einer Mietwohnung jedoch ist dies nicht immer ausführbar.

Der Bau eines vertikalen Gartens

Eine spurenlose Befestigung des vertikalen Gartens an die Wand ist durchaus möglich. Und zwar dank den wiederablösbaren Klebeschrauben von TESA. Diese können nämlich einzeln bis zu 10 kg tragen. Zudem gibt es diese auch für untermauerte Untergründe. Dadurch kann der vertikale Garten selbst problemlos an eine Backsteinwand befestigt werden.

Vor dem Bau des Gartens

Zunächst sollte man sich Gedanken darüber machen, wie viele Pflanzen im vertikalen Garten Platz finden sollen. Dafür kommen sowohl Zimmerpflanzen als auch Kräuterpflanzen in Frage. Durch die Verwendung von wiederablösbaren Klebeschrauben wird der Garten nicht festgeschraubt, sondern aufgehängt. Es werden für jeweils 10 kg 2 Schrauben verwendet. Dadurch bleibt die Möglichkeit, diesen nach Bedarf einfach zu entfernen und auf einen anderen Platz zu verlegen.

Benötigtes Material

Für den Bau des vertikalen Gartens wird folgendes benötigt:

  • Rundstaub aus Holz
  • Holzkugeln mit Bohrung in unterschiedlichen Größen
  • Schnur aus Kunststoff
  • Schere
  • Haken
  • Klebeschrauben
  • Töpfe, am besten aus Metall

Töpfe aus Metall lassen sich einfach mit Farbe besprühen, um die gewünschte Farbe zu erhalten. Sie sollten zwei gegenüberliegende Punkte besitzen, an welchen sie aufgehängt werden können. Diese können auch mit Hammer und Nägeln hineingebohrt werden.

stocksnap © Min An

Vorbereitung der Aufhängung

Der Rundstaub wird auf beiden Seiten mit jeweils einem Loch versehen. Anschließend wird der vertikale Garten auf beiden Seiten an die Wand fixiert, um Stabilität zu bewirken. Die 4 zurecht geschnittenen Schnüre werden doppelt genommen durch eine Holzkugel und dann durch den Rundstab geführt. Durch mehrere Knoten in den Schnüren sitzt dieser fest unter der Holzkugel. Anschließend werden die Schnurreste auf gleicher Länge abgeschnitten, sodass eine schöne Quaste entsteht.

Befestigung der Töpfe

Das Seil wird durch die Löcher an den Topfseiten gezogen, wonach die Stränge oben zusammengeführt werden. Anschließend wird ein Knoten in die Stränge gebunden und die Holzkugel aufgefädelt.

Befestigung an die Wand

Nun werden die entsprechenden Punkte an der Wand ausgemessen. Um die Klebeschrauben zu befestigen, wird einfach der Schutzfilm abgezogen und diese an die Wand platziert. Der mitgelieferte Klebstoff wird in die großen Löcher gegeben, bis dieser in den kleineren Löchern heraustritt. Nun wird 12 h lang gewartet, bis die Schrauben vollständig belastbar sind. Ist diese Zeit um, werden die Haken einfach aufgeschraubt und der Rundstab eingehängt. Zur Befestigung der Töpfe werden die Schnüre um den Rundstab geknotet und eine Schleife gebunden. Anschließend werden die Pflanzen in die Töpfe gestellt und einfach der Anblick genossen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.